Hingehen: BrauBeviale in Nürnberg

In Uncategorized by Frieda Hintze

Den aktuellen Entwicklungen auf dem Getränkemarkt hin zu mehr Kreativität, Geschmacksvielfalt und hochwertiger Qualität widmet sich die BrauBeviale vom 8.-10 November im Messezentrum Nürnberg.

Die dreitägige internationale Fachmesse für die Getränkewirtschaft wird durch die entspannte Atmosphäre mittelfränkischer Heiterkeit auch liebevoll „Stammtisch der Branche“ genannt. Das Herzstück der Messe ist bekanntlich das Bier. Bei vielen Liebhabern aus aller Welt ist die Veranstaltung ein absolutes Muss und bereits seit letztem Jahr dick im Kalender angestrichen.

Auf der Braubeviale findet sich die gesamte Prozesskette der Getränkewirtschaft unter einem Messedach: Über 1000 Aussteller präsentieren ihre Rohstoffe, technologischen und logistischen Lösungen sowie kreative Marketingideen. Durch etliche Vorträge, Diskussionen und Workshops herrscht ein offener Erfahrungsaustausch. Besonders im Bereich Braukunst und kreative Trinkkultur warten einige Highlights auf die Besucher.

Die diesjährige BrauBeviale widmet Craft Beer und dem Trend zu handwerklich hergestellten Getränken wieder viel Raum. An fünf Verkostungsbars führen erfahrene Biersommeliers in der Craft Beer Corner durch Tastings zum Thema Hopfen, Malz, Hefe, Bierspezialitäten und Glasvarianten – ein aussergewöhnliches Messeerlebnis.


Verkostungsbars auf der Craft Beer Corner

Das European MicroBrew Symposium wird von der VLB Berlin mitveranstaltet und richtet sich gezielt an die Craft Beer Produzenten. Die Beiträge widmen sich vor allem aktuellen Marktrends, Brautechnologien und kreativen Lösungen für Kleinbrauereien.

Für die Bierwelt ist die Verleihung des „European Beer Star“ sicherlich ein Höhepunkt der BrauBeviale. Insgesamt 2103 Biere aus 44 Ländern wurden für Europas bedeutsamsten Bierwettbewerb eingereicht, ein neuer Rekord. Sie wurden in der Brauakademie Doemens durch Experten verkostet und bewertet. Die begehrten Medaillen werden am 9.11. auf der Messe an die Sieger vergeben.

Interessant ist auch der wesentlich kleinere Wettbewerb der Hop Growers of America (HGA), der Zusammenschluss US-amerikanischer Hopfenbauern. Zwölf ausgewählten deutschen Craft Brauern wurden besondere Hopfensorten aus dem Yakima Valley zugesandt. Diese kreieren und brauen daraus ein Bier, füllen es in Flaschen ab und schicken es zur Begutachtung ein. Der Gewinner wird ebenfalls am 9.11. gekürt und gefeiert.

 

Share this Post